Wie Sie Eltern beteiligen

Stand:

Beteiligen Sie die Eltern rund um das Essen und das Trinken in Ihrer Kita, um das gegenseitige Vertrauen zu stärken und gemeinsam Ideen umzusetzen.

Off

Logo Elternbeteiligung

Temporäre Gelegenheiten geben den Eltern Einblicke in Ihre Arbeit und können ihr Verständnis für die Abläufe und Entscheidungen in der Kita erhöhen, wie:

  • Mitgestaltung und Pflege eines Kräuter- und Gemüsebereichs
  • Mithilfe bei Koch- und Backaktionen, z. B. Plätzchen.
  • Begleitung bei Ausflügen, z. B. zum Wochenmarkt

Gerade in Elterninitiativen übernehmen Eltern auch typische Arbeiten bei der Speisezubereitung oder den Einkauf von Lebensmitteln. Wenn Hygieneregeln und Qualitätskriterien beachtet werden, ist dies eine gute Möglichkeit, Eltern in die professionell organisierte Verpflegung einzubinden.

Beziehen Sie den Elternbeirat bei wesentlichen Entscheidungen und Veränderungen ein. Fragen Sie regelmäßig, wie das Stimmungsbild der Eltern zum Verpflegungsangebot ist, welche Wünsche es gibt und geben Sie Rückmeldungen dazu. Nutzen Sie die Zusammenarbeit, um Informationen zur Verpflegungssituation in die Elternschaft zu transportieren.

Anregungen zur Partizipation der Eltern:

Befragungen

Fragen Sie die Eltern wie zufrieden Sie mit der Verpflegung sind per Flipchart-Fragen mit Klebepunkten für zutreffende Antworten oder anonym mit einem kurzen Fragebogen und einer Antwortbox. Machen Sie zeitnah die Ergebnisse und die daraus resultierenden Schritte transparent. Gehen Sie ggf. in einen Dialog mit dem Elternbeirat oder bieten Sie eine Elternveranstaltung zur gemeinsamen Lösungssuche an.

Eltern bringen sich ein

Manche Eltern haben tolle Ideen, Talente und möchten sich einbringen. Ermutigen Sie die Eltern, ihre Ideen mitzuteilen und sprechen Sie über die verschiedenen Möglichkeiten in Ihrer Kita. Melden sich Eltern weniger von sich aus, können Sie über den Elternbeirat, mit einem Aushang, einem Elternbrief oder einer Befragung die Eltern zur Beteiligung ermutigen. Fragen Sie, wofür sich die Eltern gerne engagieren und wie viel Zeit sie einbringen möchten. Spannend wäre beispielsweise für die Kinder und das Kita-Team, wenn Eltern oder Großeltern das Hobby Imkerei vorstellen in der Kita, als Landwirt:innen auf ihre Höfe einladen, den Schrebergarten für einen Besuch der Kita-Gruppe öffnen oder ein Insektenhotel im Außenbereich der Kita aufbauen.

Mitmach-Aktionen

Laden Sie die Eltern ein, sich bei der Gestaltung und Pflege des Außengeländes einzubringen. Sie können beispielsweise mit ihren Kindern ein Hochbeet oder einen Kräutergarten anlegen und pflegen. Durch Beet-, Garten- und Obstbaumpatenschaften können sich Eltern regelmäßig für die Kita engagieren und den Kindern etwas über die Wertschätzung von Lebensmitteln beibringen. Ebenso können Eltern mithelfen, eine Spiel- und Matschküche im Außengelände zu bauen. Möglicherweise gibt es in Ihrer Kita einen Förderverein, der das Projekt finanziell und tatkräftig unterstützt.

Beteiligung an Festen

Auch Feiern und Feste bieten Möglichkeiten, die Eltern an der Gestaltung zu beteiligen. Beispielsweise können Sie unter Beachtung der Hygieneregeln und Hinweise für Selbstgemachtes zu einem vielfältigen Büffet beitragen sowie Kuchen oder Getränke verkaufen. Auch ein Kuchen, Rohkost oder Obstspieße für die Geburtstagsfeier des Kindes in der Kita sind wertvolle Beteiligungsmöglichkeiten der Eltern.

Spenden

Wenn das ein Thema in Ihrer Kita ist,  können Sie die Eltern an der Verpflegung beteiligen, indem Sie sie um Lebensmittelspenden für das gemeinsame Frühstück der Gruppe bitten. In manchen Kitas überlegen die Kinder im Morgenkreis, was sie gern für das gemeinsame Frühstück mitbringen möchten und die pädagogischen Kräfte geben den Eltern eine Notiz mit, welches Lebensmittel wann benötigt wird. Einige Kitas bitten Eltern regelmäßig um Obst- und Gemüsespenden für den Nachmittagssnack. Überlegen Sie im Team, was für Ihre Kita und die Eltern möglich ist. Bedenken Sie auch hier wieder die Hygieneregeln.

Gefördert durch:

Landesregierung NRW Logo