Wie Ihr Speiseplan für Gespräche sorgt

Stand:

Ein optisch attraktiver Speiseplan erzeugt Aufmerksamkeit und kann Gespräche über das Essen und die Welt der Lebensmittel anregen. Platzieren Sie den Speiseplan möglichst an zentraler Stelle und gut sichtbar für alle Kinder, Eltern und Kita-Mitarbeitende.

Off

speisepläne logoMit attraktiven Fotos überwinden Sie sprachliche Hürden und regen die Vorfreude der Kinder auf das Essen an. Eltern können sich über das Mittagsangebot Ihrer Einrichtung sowie über enthaltene Allergene informieren. Zudem kann ihr Speiseplan Gespräche zum Thema Essen und Trinken anregen, z. B. zwischen Eltern und Kindern oder Eltern fragen bei den Mitarbeitenden etwas nach, z. B. wegen der Allergene.

 

Informieren Sie die Eltern über die Kriterien der Speiseplan-Erstellung. Erläutern Sie einige Qualitätskriterien kurz und in leichter Sprache. So erfahren Eltern, worauf Sie bei der  Speiseplanung achten. Ihre Transparenz kann das Vertrauen der Eltern stärken, dass Sie für eine gute Verpflegung der Kinder sorgen.

Wenn Sie bereits ein Ernährungskonzept haben, können Sie es den Eltern zur Verfügung stellen, z. B. im Elternbereich der Kita auslegen und auf Nachfrage ausleihen. In Gesprächen kann es helfen, wenn Sie transparent machen, an welcher wissenschaftsbasierten Empfehlung Sie sich orientieren und sie bei Bedarf zur Verfügung stellen, z. B. den DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kitas.

Informationsmöglichkeiten über Ihre Angebote rund ums Essen und Trinken:

  • die Internetseite
  • Aushänge im Flur und Eingangsbereich, z. B. ein Poster der Ernährungspyramide, Fotos von Aktionen mit den Kindern zur Ernährungsbildung, z. B. aus der Kinder-Backstube Aktion „Wir machen Butter“
  • Informationen über besondere Ereignisse und Aktionen mitgeben, wie Ausflüge zur Streuobstwiese, Backaktionen, Einkauf mit den Kindern auf dem Wochenmarkt.
  • Elternbriefe
  • Rezepte von Koch- und Backaktionen, die Sie den Kindern ausgedruckt mitgeben, Seitenränder von den Kindern gestalten lassen, z.B. Zutaten ausmalen.

Praxis-Tipp:

Newsletter „Infopost Familientisch“:

  • kostenfrei 4x im Jahr per E-Mail
  • aktuelle Ernährungsthemen mit Rezept
  • ausgedruckt zur Auslage oder als Mail für die Eltern

Hier geht‘s zur Anmeldung für die „Infopost Familientisch“.

Gefördert durch:

Landesregierung NRW Logo