Menü

Kita Mitmach-Aktion 2016

  • Das AWO Familienzentrum "Christa-Hasenclever" aus Gummersbach hat mit ihren Kita-Kindern eine Vielzahl verschiedener Aktionen im Rahmen des Aktionsprogramms durchgeführt. Es wurde eingekauft, Brot gebacken, Butter geschüttelt und Marmelade gekocht.
  • Die 26 Kinder der Kita-Gruppe des kath. Kindergartens "St. Maria Empfängnis" aus Katzem sind jetzt begeisterte Frühstück-Fans und zwar mit frischer Rohkost und leckerem Vollkornbrot. An dem Aktionsprogramm zur Wertschätzung von Lebensmitteln durften alle Kinder (Kinder von 2 bis 6 Jahre) der Kita teilnehmen, für bestimmte Aktionen wurde in Kleingruppen probiert, gebacken und beobachtet.
  • Die Elterninitiative "Villa Kunterbunt” ist Träger einer dreigruppigen Kindertagesstätte. Die Vorschulkinder der Erdmännchen-Gruppe haben mit viel Freude an dem Aktionsprogramm teilgenommen. Aber nicht nur die "Großen" haben sich auf den Weg gemacht, die Welt der Lebensmittel zu erkunden. Für alle Kinder lädt direkt neben der Kita eine riesige Streuobstwiese zum Erkunden und Entdecken ein.
Katholische Kindergärten aus Lövenich und Katzem
On

Kinder entdecken den Wert der Lebensmittel – Prämierung zum Aktionsprogramm

In einer feierlichen Prämierung durch Juliane Becker (MKLUNV) und Bernhard Burdick (VZ NRW) wurden die Modell-Kitas des Aktionsprogramms geehrt. Tamara Brinkmann und Janine Friedrichs aus dem AWO Familienzentrum Christa-Hasenclever aus Gummersbach und Birgitt Vossen und Marlee Greif der katholischen Kindergärten aus Katzem und Lövenich nahmen ein Präsent als Dankeschön entgegen. Die dritte Modell-Kita aus Königswinter konnte leider nicht persönlich an der Prämierung teilnehmen und erhält das Präsent per Postweg.

Die Vertreterinnen der Modell-Kitas schilderten kurz die eindrucksvollsten Erfahrungen durch das Aktionsprogramm und gaben einige wichtige Botschaft mit auf den Weg. Zum einen ist die Vorbildfunktion der Erzieher und Erzieherinnen für das Thema "Wertschätzung von Lebensmitteln" bedeutend und entscheidend für das Gelingen von Ernährungsbildungsaktionen. Zum anderen ist eine authentische und damit verbundene glaubwürdige Art der Erzieher und Erzieherinnen eine große Chance Kinder für bestimmte Themen mit Freude begeistern zu können.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich für die Teilnahme bei allen Modell-Kitas bedanken!

Elterninitiative Villa Kunterbunt aus Königswinter

"Wie verändert sich der Geschmack im Mund, wenn ich lange und intensiv auf einem Stück Brot kaue?" und "Welche Brotsorte schmeckt mir besonders gut?" Diesen Fragen und noch vielen Weiteren ist die Erdmännchen-Gruppe nachgegangen. Mit dem Wahrnehmungsspiel "Brot schmecken" haben die Kinder unterschiedliche Brotsorten kennengelernt. Hierfür wurden verschiedene Brotsorten in kleine Stücke geschnitten und in Schüsseln auf einem Tisch aufgestellt. Die Brotvielfalt konnten die Kinder nacheinander durch beschreiben, fühlen und riechen entdecken.

Allen Kindern hat es besonders gut gefallen, das Brot im Anschluss mit geschlossenen Augen zu probieren. Dabei war es gar nicht so leicht, herauszufinden, welches Brot Sie gerade gegessen haben. Für die Frage woraus Brot besteht, wurden verschiedene Getreidearten für die unterschiedlichen Brotmehlsorten anschaulich besprochen und aus den mitgebrachten Körnern wurde sogar Mehl gemahlen.

Zum Abschluss des Aktionsprogramms wurde es in der Villa Kunterbunt besonders bunt. Gemeinsam mit den Erzieher/-innen haben die Kinder Gurken, Tomaten, Paprika und sogar Möhren geschnitten. Aus der geschnittenen Rohkost und frischem Vollkornbrot durften dann alle Kinder bunte und lustige Brotgesichter gestalten. Die natürlich im Anschluss, an einem extra schön gedeckten Tisch, bis zum letzten Krümel aufgegessen wurden.

Katholische Kindergärten aus Katzem und Lövenich

Brot und Brötchen können ganz unterschiedlich aussehen, riechen und schmecken. Im Rahmen der Geschichte von Frau Mehl, einer Bäckersfrau, haben die Kinder verschiedene Brotsorten kennengelernt. Es wurde in Form einer "Brotbar" gerochen, gefühlt und mit geschlossenen Augen probiert. Anschließend durften die Kinder unterschiedliche Körner mit einer Mühle selber zu Mehl mahlen und in einer Kleingruppe wurde frisches Brot gebacken. Auch ein Ausflug zu den nahegelegenen Weizen- und Gerstenfeldern gehörte zum Aktionsprogramm. Denn direkt neben der Kita können die Kinder ein Kornfeld ganz genau beobachten und die Entwicklung der Ähren mitverfolgen. Die Kita-Kinder gehen jetzt regelmäßig zu ihrer Kornfeldbeobachtung.

Zum Abschluss an die Aktion wurde als Highlight ein gemeinsames Frühstück vorbereitet. Hierfür haben alle Kinder schöne bunte Tischsets gemalt und gebastelt. Mit dem selbstgebackenem Vollkornbrot, frischer Rohkost und vielen anderen Leckereien hat es allen Kindern so gut geschmeckt, dass die Kita "St. Maria Empfängnis" aus Katzem jetzt ein regelmäßiges Frühstücksbuffet anbieten möchte. Auch die Eltern sind von der Aktion begeistert und bringen jetzt öfter Vollkornbrot und -brötchen mit zum gemeinsamen Frühstück. Das Aktionsprogramm hat in der Kita viel angestoßen. Neben dem neuen Frühstücksbuffet, z. B. mit neuem Muntermacher Müsliangebot, kamen die Aktionen so gut an, dass auch die Kinder der Nachbargruppe der kath. Kita St. Pauli Bekehrung aus Lövenich sich auf den Weg machen, die Welt der Lebensmittel zu erkunden.

AWO Familienzentrum Christa-Hasenclever aus Gummersbach

An einem sonnigen Vormittag haben sich einige Kindern im Foyer des AWO Familienzentrums "Christa-Hasenclever" zu einem gemeinsamen Marktbesuch verabredet. Ziel war es, auf dem Wochenmarkt die Lebensmittel für eine selbstgemachte Erdbeermarmelade, Vollkornbrot und Kräuterquark einzukaufen. An den Marktständen gab es eine riesige Auswahl an süßen, leckeren Erdbeeren. Auch die frischen Kräuter für den Kräuterquark bekamen die Kinder hier. Die Körner für das Vollkornbrot gab es in einem Reformhaus in der Stadt.

Zurück in der Kita wurden die frischen Lebensmittel direkt in Kleingruppen weiterverarbeitet. Aus den Körnern wurde, mit der Kornmühle, Mehl gemahlen und anschließend knuspriges Vollkornbrot gebacken. Auch die Erdbeeren wurden zu einer leckeren Erdbeer-Kokos-Marmelade weiterverarbeitet. An allen Arbeitsschritten waren die Kinder beteiligt und konnten so wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ein besonderes Highlight war der Besuch auf dem Bauernhof. Hier hatten die Kinder die Möglichkeit nicht nur Milchkühe von ganz nah kennenzulernen und zu beobachten, sondern auch alle anderen Tiere, die auf dem Hof leben. Im Anschluss wurde unter dem Motto "von der Kuh zur Butter" selber Butter hergestellt. Die selbstgeschüttelte Butter schmeckte allen Kindern natürlich besonders gut mit dem selbstgebackenem Vollkornbrot und der Erdbeer-Kokos-Marmelade.