Geschmacksparcours - Ernährungsbildung in Grund- und Förderschulen

Stand:

Welche unterschiedlichen Apfelsorten gibt es und welche ist der persönliche Favorit? Wie entstehen eigentlich Haferflocken? Und was kann man aus Milch alles zaubern? Das alles und noch viel mehr können Schülerinnen und Schüler auf dem Geschmacksparcours der Verbraucherzentrale NRW erfahren.

Mädchen mit Zahnlücke hält Apfel
Off

Ziel ist es die Kinder spielerisch und mit allen Sinnen „auf den Geschmack zu bringen“. Was heißt, dass sie ihre Wahrnehmung schulen, Geschmacksvorlieben und –abneigungen entdecken und die Vielfalt der Lebensmittel kennenlernen. Das Angebot versteht sich als pädagogische Begleitmaßnahme zum EU-Schulprogramm NRW und möchte das Anliegen des Programms – den Verzehr von Gemüse, Obst und Milch langfristig bei den Kindern zu steigern – unterstützen.

An den Stationen des Geschmacksparcours können sich die Schülerinnen und Schüler jeweils zu verschiedenen Lebensmittelgruppen und Themen rund ums Essen an den Aufgaben probieren. Dadurch, dass der Parcours modular und flexibel aufgebaut ist, kann er sowohl im Sachunterricht als auch in der Nachmittagsbetreuung eingesetzt werden. Abhängig von der Gruppen- oder Klassengröße und der Anzahl der Betreuer/-innen können alle Stationen oder nur ausgewählte Themen von den Kindern bearbeitet werden. Die Lehrkraft wird bei der Durchführung des Parcours  durch eine Fachkraft der Verbraucherzentrale unterstützt.

Die für den Geschmacksparcours verwendeten Materialien stehen als Download zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse an einer kostenlosen Durchführung des Geschmacksparcours haben, wenden Sie sich gerne an die Verbraucherzentrale NRW

Telefon: 0211 3809-025
schulmilch@verbraucherzentrale.nrw