Mehr biologische, faire, saisonale & regionale Lebensmittel in der Kita

Stand:
Überblick über Kosten und monetäre Anteile der Verpflegung gewinnen mit der Kalkulationstabelle Kitaverpflegung.
Gemüse, Nudeln, Eier, Champignons, rote Linsen, Kräuter

Der Einkauf nachhaltiger Lebensmittel ist ein entscheidender Faktor für eine klimagesunde Verpflegung.

Off

Beim Anbau ökologisch erzeugter Lebensmittel wird auf mineralische Dünger und Pestizide verzichtet, wodurch Bodenfruchtbarkeit und Artenvielfalt gefördert werden. Auch haben Tiere im Ökolandbau mehr Platz, frische Luft und Tageslicht. Mit dem Kauf fairer Produkte, vor allem aus dem globalen Süden, werden sowohl faire Handelspraktiken als auch bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen gefördert. Regionale Lebensmittel  gelangen auf  kurzen Transportwegen zum Handel und stärken die regionale Landwirtschaft. Orientiert man sich bei der Auswahl am Saisonkalender , können Gemüse und Obst aus dem Gewächshaus vermieden und frische und geschmackvolle Lebensmittel ausgewählt werden. Viele Gründe, einmal genauer auf den Einkauf der Kita zu schauen!

Die Entscheidung für einen nachhaltigen Einkauf bringt einige Vorteile mit sich, sollte jedoch auch gut geplant und kalkuliert werden. Hierbei spielt es keine Rolle, ob nur für das Frühstück, für die Zwischenverpflegung oder für die gesamte Mittagsverpflegung eingekauft wird. Werden beispielsweise mehr Lebensmittel in Bio-Qualität oder aus fairem Handel eingekauft, ist mit einer Kostensteigerung zu rechnen. Auch gilt es, den Markt und die Preise kontinuierlich im Blick zu behalten, da die Preisentwicklungen für verschiedene Lebensmittel ganz unterschiedlichen aussehen können und zum Teil die Preisunterschiede zwischen biologischer und konventioneller Ware aktuell sogar geringer werden (z. B. bei Milch und Milchprodukten, Eiern oder auch Schweinefleisch). Durch gute Planung und Kalkulation lassen sich Mehrkosten und Preisschwankungen jedoch auffangen.

Unsere Kalkulationstabelle unterstützt Sie bei der Umstellung Ihres Einkaufs: hier können die monatlichen Einkäufe auf Basis Ihrer Lieferscheine und Rechnungen eingetragen werden und nach der Preisrecherche von Produktalternativen wird die zu erwartende Kostensteigerung angezeigt. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über die monetären (geldlichen) Anteile der verschiedenen Lebensmittel-Qualitäten (bio, fair, regional, saisonal) und Veränderungen werden sichtbar gemacht. Eine detaillierte Anleitung finden Sie auf dem ersten Tabellenblatt der Arbeitshilfe!
 

Gefördert durch:

Landesregierung NRW Logo